Aktuelles News und Presseberichte

Mit List und ein klein wenig Betrug

Das „Rathaussturmkommando“ um Prinz Peter III. blickte von der Bühne erwartungsfroh in Richtung Verwaltungsgebäude, in dem sich Bürgermeister Berthold Streffing verschanzt hatte. Foto: Josef Thesing

Ein bisschen List, ein klein wenig Betrug im unfairen Wettkampf: Bürgermeister Berthold Streffing hatte gestern keine Chance, den Rathaussturm von Prinz Peter III. und des Kinderprinzenpaares Liana und Luis zu verhindern, auch wenn sich das Stadtoberhaupt mit jeder Menge Verstärkung und massiven Hindernissen im Sendenhorster Verwaltungsgebäude verschanzt hatte.

Natürlich war das hart am Rande des , wenn „die Wand“ die Grenze des Erlaubten nicht sogar ein bisschen überschritten hatte. Doch das, muss man wohl annehmen, gehört dazu, wenn ein ehemaliger Handballtorwart dem sportlich eher bescheiden ausgebildeten Bürgermeister einen „fairen“ Wettkampf anbietet, der gestern Mittag vor dem natürlich alles andere als fair war.